Boshebo – Scharfe Nuss-Soße in Botswana


Boshebo - Scharfe Nuss-Soße in Botswana

Wer seinen Urlaub im Land der Diamanten, in Botswana in Afrika, verbringen möchte, muss Hitze vertragen. Regen wird hier in jedem Jahr heiß ersehnt und als ein Gottesgeschenk begrüßt. Die Sehnsucht nach Regen ist auch ein beliebtes Gesprächsthema, wenn hier Menschen zusammentreffen. Außerhalb der Regenzeiten steigen die Temperaturen weit über die 30 Grad Marke, und jeder Schattenplatz unter einem Baum oder vor einem Zelt ist begehrt. Die großen Steppen locken mit einer großartigen Vielfalt von wilden Tieren. Auch die Tierbeobachtung, aber auch die eigenwillige Landschaft, lockt ständig Touristen aus der ganzen Welt nach Botswana. Den Reisenden gegenüber ist man in Botswana sehr aufgeschlossen. Da das Land auch nach der Kolonialzeit nicht durch nennenswerte Unruhen erschüttert war, konnte es sich eine gewisse wirtschaftliche Stabilität schaffen. Sehr viel wird für den Tourismus getan, der den wichtigen Einkommensquellen des afrikanischen Landes gehört.

Scharfes Essen in Botswana

Wer seine Nase in die Küchen von Botswana, beziehungsweise in die Töpfe auf Kochplätzen, stecken möchte, sollte scharfen Speisen nicht abgeneigt sein. In Botswana lieben es die Leute, wenn das Essen geradezu wie Feuer ist. Viele Einflüsse der indischen Küche sind hier bemerkbar, aber auch Einflüsse aus vielen anderen Ländern. Die Bevölkerung ist in Botswana sehr vielfältig und bunt. Zu den ganz typischen und viel geliebten Gerichten gehört Boshebo.

Was ist Boshebo?

Eigentlich ist Boshebo nur eine Soße. Doch gleich, zu welchem Gericht diese Soße angerichtet und serviert wird, sie wird das Essen beherrschen. Boshebo wird aus Cashew Nüssen zubereitet. Wie es in Botswana zu erwarten ist, wird auch Boshebo kräftig gewürzt, sodass die landesübliche Schärfe nicht zu kurz kommt. Die großartige Nuss-Soße Boshebo wird meist dann zu einem Gericht aus Reis oder Yams Wurzeln gereicht. Dazu kann es Fisch oder Fleisch geben. Gerade zum Fisch ist Boshebo ein Genuss, den man nicht versäumen sollte. Diese herrliche Soße vergisst sowieso niemand.

Yams Wurzel

Übrigens ist gerade die Yams Wurzel auch ganz typisch für die Küche in Botswana. Sie wird als Beilage zu sehr vielen Speisen gereicht. Es gibt sie zum Rind- oder zum Hühnerfleisch. Dies sind die beliebtesten Fleischsorten im Land. In Botswana werden zahlreiche Rinder gezüchtet. Aber mit Boshebo wird einfach jedes Essen unvergesslich geschmackvoll.