Gaborone – Die Stadt am Fluss Notwane


Gaborone
Gaborone

Größte Stadt Botsuanas ist Gaborone

Die Stadt und Sehenswürdigkeiten in Gaborone (Botswana) empfangen jedes Jahr viele Urlauber und Touristen. Gaborone liegt am Fluss Notwane im Südosten von Botsuana. Die allgemein sehr flache Landschaft im gesamten Land wird nur vom Kgale Hills übertroffen. Der Hügel ist etwa acht Kilometer von Gaborone entfernt und ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Urlauber. Von seiner Spitze aus ist der Blick auf die Stadt und Sehenswürdigkeiten in Gaborone atemberaubend schön und auch der Blick auf den Gaborone-Stausee ist in seinem Panorama unvergleichlich schön. Im Stadtzentrum der Hauptstadt liegt das Regierungsviertel. Gaborone ist in einem Halbkreis angeordnet. Strahlenförmig verlaufen in östliche Richtung alle Straßen der Stadt. Viele kleine und größere Straßen, Geschäfte und Cafes laden zu einem Bummel ein. Auch eine Shoppingtour über die Gaborone Mall, der größten Fußgängerzone der Stadt endet meist in einem der Restaurants oder Straßencafes.

Sehenswürdigkeiten in Gaborone

Die Stadt und Sehenswürdigkeiten in Gaborone sind ein beliebter Anziehungspunkt für Einheimische und Besucher der Stadt. Wer nach Gaborone kommt, sollte sich einmal das Nationalmuseum mit seiner Kunstgalerie anschauen. Es befindet sich gleich neben dem Rathaus in der 337 Independence Avenue und ist dienstags bis freitags immer von 9 bis 18 Uhr geöffnet. An den Wochenenden und Feiertagen hat das National Museum & Art Gallery nur von 9 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt ist jedoch an allen Tagen frei. Bei einem Rundgang erfährt der Besucher vieles vom Beginn der ersten Besiedlung, über die vielseitige Fauna und Flora von Botsuana und natürlich auch vieles über den Lebensstil und die Kultur der Buschmänner. In der Art Gallery wechseln die Ausstellungen mehrmals jährlich. Dadurch bleiben sie für Besucher, die mehr über zeitgenössische afrikanische Kunst erfahren möchten, immer Interessant. Zur Stadt und Sehenswürdigkeiten in Gaborone zählt auch der Gaborone Dam am Notwane River. Er ist für die Wasserversorgung der Stadt verantwortlich und liegt umgeben von hohen Hügeln und Waldland etwas außerhalb. Hier am Gaborone Dam finden Erholungssuchende und Wassersportler optimale Bedingungen vor. Auch der Yachtclub mit Restaurant und Swimmingpool werden gern besucht. Während einer Bootsfahrt können Urlauber das herrliche Panorama genießen.

Der St. Claire Lion Park

Zur Stadt und Sehenswürdigkeiten in Gaborone gehört auch die National Assembly in mitten der Regierungsgebäude. In ihrer Mitte steht auf einem Platz das Kriegsdenkmal der Stadt. Es ist den 300 Batswanen im 2.Weltkrieg gefallenen gewidmet. Auch die Statue von Sir Seretse Khama, Botsuanas erstem Präsidenten, steht auf diesem Platz. Obwohl 14 Kilometer auswärtsgelegen, zählt der St. Claire Lion Park zu Stadt und Sehenswürdigkeiten in Gaborone. Hier leben noch weiße Löwen und auch sonst bietet der Park viel Abwechslung. In diesem Schutzgebiet leben viele Tiere, die den Schutz der Menschen brauchen.