Naturschutzgebiet Makgadikgadi-Pans-Nationalpark

Makgadikgadi-Pans-Nationalpark
Makgadikgadi-Pans-Nationalpark Bild: Lip Kee CC BY-SA 2.0

Beschreibung Makgadikgadi-Pans-Nationalpark

Ein recht gro├čes, sehenswertes Naturschutzgebiet ist der Makgadikgadi-Pans-Nationalpark. Im North-West District Botswanas, am Rande der Kalahari . In der Zeit von 1972 bis 1992 wurde der Makgadikgadi-Pans-Nationalpark von dem ÔÇ×Department of Wildlife and National ParksÔÇť errichtet. Begrenzt wird der Park, der ├╝ber eine Gesamtfl├Ąche von etwa 4.870 Quadratkilometern verf├╝gt, im Westen durch den Boteti River. Ebenso wie die Kudiakam Pan, Kgama Pan und Teile des Nxai-Pan-Nationalparks geh├Ârt dieses Naturschutzgebiet zu dem 16.000 Quadratkilometer gro├čen System der Makgadikgadi-Salzpfannen. Die Bezeichnung Makgadikgadi bedeutet ├╝brigens so viel wie ÔÇ×ausgedehntes lebloses LandÔÇť. Der Name r├╝hrt wohl haupts├Ąchlich von dem in diesem Gebiet herrschenden Wassermangel her ÔÇô aus diesem Grund erfolgte hier auch bislang keinerlei Besiedlung.

Der Weg zum Nationalpark

karte-Makgadikgadi-Pans-Nationalpark

Erreichen l├Ąsst sich der Makgadikgadi-Pans-Nationalpark ├╝ber die Stra├če, die von Maun nach Nata f├╝hrt. Von dort aus sind noch ungef├Ąhr acht Kilometer auf einem Schotterweg zur├╝ckzulegen ÔÇô alsdann befindet man sich vor dem Parkeingang. Was der Park dem Besucher zu bieten? Wer sich in den Westen begibt, hat die M├Âglichkeit, in direkter N├Ąhe zum Boteti River Elefanten und Zebras zu beobachten. Wo gen├╝gend Wasser vorhanden ist, finden sich sogar Flusspferde. Abgesehen von den Salzpfannen weist der Makgadikgadi-Pans-Nationalpark in erster Linie verschiedene Graslandschaften auf. Als Besonderheit entlang des Boteti Rivers gibt es jedoch auch einige Palmw├Ąlder. Baobabs, afrikanische Affenbrotb├Ąume, und Kameldorn (auch Kameldornakazie) sind hier in Form von einzeln stehenden Exemplaren anzutreffen.

Wintermonate mildes Klima

Wird der Makgadikgadi-Pans-Nationalpark w├Ąhrend der Wintermonate aufgesucht, hat man den Vorteil eines trockenen und recht milden Klimas. Allerdings k├Ânnen w├Ąhrend der Regenzeit wesentlich mehr Tiere beobachtet werden als im Winter. Dies gilt insbesondere f├╝r die vielen verschiedenen Vogelarten. Jedenfalls ist der Makgadikgadi-Pans-Nationalpark ganzj├Ąhrig f├╝r Besucher ge├Âffnet und hat selbstverst├Ąndlich zu jeder Jahreszeit Besonderheiten im Tier- und Pflanzenreich zu bieten. Im Park selbst befinden sich keinerlei befestigte Stra├čen. Wer als Individualtourist dieses Naturschutzgebiet besichtigen m├Âchte, sollte unbedingt darauf achten, gen├╝gend Verpflegung mitzunehmen. Dann ist es durchaus m├Âglich und zudem empfehlenswert, mehrere Tage im Makgadikgadi-Pans-Nationalpark zu verbringen ÔÇô vorausgesetzt nat├╝rlich, man verf├╝gt ├╝ber ein Wohnmobil oder ein Zelt. Touristen, die den Park lieber mit einem erfahrenen F├╝hrer erkunden m├Âchten, k├Ânnen an einer gef├╝hrten Tour teilnehmen. Wobei diese aber beizeiten reserviert werden sollte, um die Teilnahme sicherstellen zu k├Ânnen.