Tag der Freiheit S├╝dafrika (Nationalfeiertag)

Tag der Freiheit S├╝dafrika (Nationalfeiertag)

Viele Nationen feiern einen ganz besonderen Tag als ihren Nationalfeiertag. Immer hat ein bestimmtes Datum f├╝r eine Nation ganz besondere Bedeutung. F├╝r S├╝dafrika war das der 27. April 1994. Nach Jahrhunderten der Unterdr├╝ckung und der so genannten Apartheid durften an diesem Tag alle erwachsenen Menschen w├Ąhlen. Was f├╝r die meisten Nationen der Welt schon lange vorher galt, konnte nun endlich auch in S├╝dafrika praktiziert werden. Unter Aufsicht der IEC, der Unabh├Ąngigen Wahlkommission S├╝dafrikas, durfte frei gew├Ąhlt werden. Fast 20 Millionen Menschen kamen zu den Wahlurnen. Nur knapp verfehlte der African National Congress die Zweidrittelmehrheit. Unter der F├╝hrung von Nelson Mandela wurde eine Regierung der Nationalen Einheit mit der ehemaligen Apartheidspartei unter Frederik Willem de Klerk und der Inkatha Freedom Partei gebildet. Der Nationalfeiertag am 27.4. geh├Ârt sicher zu den denkw├╝rdigsten weltweit.

F├╝nf Monate vor den ersten freien Wahlen in S├╝dafrika wurden Nelson Mandela und der damalige Pr├Ąsident S├╝dafrikas gemeinsam mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Der Nationalfeiertag am 27.4. wird immer mit gro├čem Aufwand gefeiert. Und sicher hatte der 27. April des Jahres 1994 besondere Bedeutung f├╝r die Freiheit und Gleichheit aller Menschen weltweit. Denn gerade auch die Regierungsbildung unter Mandela zeigte, dass ein friedliches und vor allem respektvolles Miteinander m├Âglich ist. Deshalb geh├Ârt es sicher zu den H├Âhepunkten einer Reise nach S├╝dafrika, am Nationalfeiertag in Pretoria zu sein. Neben den staatlich organisierten Feierlichkeiten, werden vielerorts ganz individuelle Gedenkfeiern veranstaltet. Und das alles eben typisch afrikanisch. Die musikalischen Kl├Ąnge, die ├╝berall ert├Ânen erinnern an die Vorfahren der verschiedenen St├Ąmme. So erinnert der Nationalfeiertag am 27.4. auch an die vielen Millionen Menschen, die im Laufe der Jahrhunderte get├Âtet oder versklavt worden sind.

Zu Recht erf├╝llt der Nationalfeiertag am 27.4. viele Afrikaner mit Stolz. Stolz auf eine lange Tradition, Stolz auf ein Land der Gegens├Ątze und Stolz auf die Kraft und den Mut mit denen sie f├╝r ihre Freiheit gek├Ąmpft haben. Es ist sicher nicht immer so, dass ein friedfertiges Miteinander der verschiedenen ethnischen Gruppen funktioniert. An dieser Stelle steht S├╝dafrika sicher als Vorbild. Auch wenn nicht immer alles wirklich friedlich ist, das Nebeneinander der noch vor 20 Jahren so verfeindeten Parteien in einem frei gew├Ąhlten Parlament l├Ąsst auf eine bessere Zukunft hoffen.